Badische Sportjugend/Jugendausschuss in Karlsruhe – Hohe Ehrungen

Kurz vor dem Jahreswechsel blickte Magnus Müller, Vorsitzender der Badischen Sportjugend im Badischen Sportbund Nord e.V. (BSJ) auf ein arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr zurück. Ebenso wurde aber auch der Blick nach vorne gerichtet, in die Zukunft der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit in Baden-Württemberg.

Als Höhepunkt des Tages standen die Ehrungen für vorbildliche Sportpersönlichkeiten in der Kinder- und Jugendarbeit auf der Tagesordnung. Dabei wurden Kristina Flux und Jasmin Kappes von der Sportjugend Tauberbischofsheim sowie Matthias Lutz und Erik Schultheiß vom TuS Großrinderfeld, für ihr außerordentliches Engagement im Sport geehrt. Kristina Flux und Matthias Lutz erhielten die BSJ-Ehrenauszeichnung in Gold, Jasmin Kappes und Erik Schultheiß die BSJ-Ehrenauszeichnung in Bronze.

 

Die Laudatorin Julia Seus und Tobias Dosch von der Badischen Sportjugend und gleichzeitig Vorstandsmitglieder bei der Sportjugend TBB übernahmen die Ehrungen. Kristina Flux ist bereits 18 Jahre lang in der Vorstandschaft der Badischen Sportjugend Tauberbischofsheim als Freizeitbeauftragte der SKJ TBB aktiv. Seit 2019 ist Kristina außerdem für die Kooperation mit den Ganztagesschulen sowie die Koordination der Freiwilligendienstleistenden verantwortlich. Sie war federführend bei den Freizeiten in Sylt, Kroatien, der Toskana und an der Ardèche tätig. Kristina Flux erhielt dafür die Auszeichnung in Gold.

 

Matthias ist seit 20 Jahren nicht mehr aus dem Vereinsleben des TuS Großrinderfeld wegzudenken. Er hat sich zu einer Identifikationsfigur des Vereins entwickelt. Im Jahre 2003 absolvierte er die C-Lizenz Trainer im Fußball und betreute ab diesem Zeitpunkt mehrere Jugendmannschaften in Großrinderfeld. Im Jahre 2015 übernahm er das Amt des stellvertretenden Jugendleiters. Seit 2021 ist Matthias als Vorsitzender in Großrinderfeld aktiv. Außerdem ist er der Motor und Initiator der internationalen Jugendbegegnung mit dem finnischen Partner aus Kauhajoiki.  Dafür erhielt er ebenfalls die Auszeichnung in Gold

 

Begonnen hat alles bei Jasmin mit ihrem Freiwilligendienst im Jahre 2016 bei der Sportjugend im Main-Tauber-Kreis. Dann war ihr Interesse geweckt, sich weiterhin ehrenamtlich zu engagieren.

So war Jasmin nicht nur in ihrem Freiwilligendienst, sondern auch in den Jahren danach bei verschiedenen Freizeiten und Ausfahrten der Sportjugend mitverantwortlich. Bei den Freizeiten an die Ardèche, nach Sylt, Berlin und auch nach Saas-Grund war sie als Betreuerin tätig. Außerdem ist sie verantwortlich für den IT - Bereich der Sportjugend Tauberbischofsheim sowie für die Einteilung und Koordination der Freiwilligendienstleistenden. Außerdem ist Jasmin bereits seit einigen Jahren im Ausbilderteam der dezentralen Sportassistentenausbildung in Tauberbischofsheim tätig. Jährlich bildet sie zusammen mit ihrem Team viele Jugendliche zu Jugendbegleitern aus. Jasmin erhielt dafür die Auszeichnung in Bronze.

 

Trotz seines jungen Alters leistet Erik Schultheiß bereits außerordentliche, ehrenamtliche Arbeit bei der Fußballabteilung des TuS Großrinderfeld. Bereits seit Kindesbeinen ist Erik selbst beim TuS als Spieler aktiv und seit 2017, im Alter von gerade einmal 12 Jahren, Mitglied im Vorstand. 2018 absolvierte er seine Schiedsrichterausbildung und begleitete daraufhin die F- und E- Jugend des TuS. Ab 2020 durfte er auch Spiele im Herrenbereich pfeifen. Seit 2022 ist er auch Vorstandsmitglied bei der Badischen Sportjugend Tauberbischofsheim. Erik Schultheiß erhielt dafür ebenfalls die Auszeichnung in Bronze.

 

Das Bild zeigt von links:

Julia Seus, Jasmin Kappes, Uwe Schultheiß, Kristina Flux, Erik Schultheiß, Magnus Müller, Matthias Lutz, Michael Geidl und Tobias Dosch