Sparkasse Tauberfranken bewegt die Region

Jetzt heißt es wieder „Ran an die Bewegung“

Schüler stürzen sich ins kalte Nass, Vereinsvorstände verausgaben sich beim Kugelstoßen, Menschen mit und ohne Handicap laufen gemeinsam. Der Sportabzeichen-Wettbewerb ermuntert jedes Jahr zu mehr Bewegung.

Alle sportlich aktiven Schulen, Vereine, Unternehmen und Institutionen sind daher wieder aufgerufen, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen im Wettbewerbsportal des Sportabzeichen-Wettbewerbs der Sparkassen-Finanzgruppe zu bewerben.

Die Preise im Gesamtwert von 15.000 Euro sollen den Gewinnern die Möglichkeit geben, lang gehegte Wünsche zu verwirklichen; etwa neue Sportgeräte anzuschaffen oder außergewöhnliche Sportveranstaltungen mit ihren Mitgliedern, Schülern oder Mitarbeitern zu organisieren.

„Sport fördern heißt Standorte lebenswert machen“, begründet Peter Vogel, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken, das sportliche Engagement seines Instituts. „Die Sparkasse fördert seit Jahrzehnten den Breitensport und legt so die Grundlage dafür, dass die Menschen finanziell wie sportlich neue Bestmarken erreichen, gerade in dieser schwierigen Zeit ist das soziale Engagement wichtiger denn je.“

Auch Matthias Götzelmann, Vorsitzender des Sportkreises Tauberbischofsheim, begrüßt die Ausrichtung des Wettbewerbes: „Wir freuen uns, dass die Sparkasse den Sportabzeichen-Wettbewerb regelmäßig veranstaltet.  Er ist nicht nur ein riesiger Motivationsschub für sportliche Leistungen, sondern verbessert durch das sachbezogene Preisgeld auch die Rahmenbedingungen in unserer Schul- und Vereinsgemeinschaft.“

Was müssen Vereine und Schulen dafür tun?

Das Sportabzeichen ablegen, und das möglichst zahlreich. Denn je mehr Schüler beziehungsweise Vereinsmitglieder das Sportabzeichen ablegen, desto größer ist die Chance auf einen der Preise. In beiden Kategorien (Schule und Verein) werden die ersten zehn Plätze gestaffelt nach der Leistung mit Preisgeldern bedacht.

Viel Engagement macht sich bezahlt

Zusätzlich werden Sonderpreise für besondere Engagements rund um das Deutsche Sportabzeichen vergeben. Vereine, Behörden, Unternehmen oder Schulen die sich für das Deutsche Sportabzeichen engagieren, besondere Aktionen planen oder schon seit Jahren aktiv sind, können sich für einen der Sonderpreise bewerbe.

Teilnehmen können alle Schulen, Vereine, Unternehmen, Intuitionen oder Einzelpersonen im Main-Tauber-Kreis sowie in den Gemeinden Hardheim und Höpfingen.

Unter www.sparkasse-tauberfranken.de/sportabzeichen  können sich Schulen und Vereine für den Wettbewerb anmelden und ihre Ergebnisse eintragen. Und damit alles mit rechten Dingen zugeht, werden die durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nochmal überprüft.

Für das sichere Absolvieren des Deutschen Sportabzeichens sind unter folgendem Link alle Informationen des DOSB zum Coronavirus wie z. B. die Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens oder das Hygienekonzept für den nationalen Wettkampf und Spielbetrieb: www.dosb.de/medienservice/coronavirus