Alexander Fels ist Judoka des Jahres beim TSV Tauberbischofsheim

Bei der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim gab es im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung wieder ein Feuerwerk der Ehrungen. Bereits bei den Grußworten zeigte sich Kreisjugendreferent Dr. Michael Lippert  vom Main-Tauber-Kreises sehr erfreut über die vielen „tollen Erfolge“ und Sportkreisjugenreferent Michael Geidl bestätigte, dass die Judo-Abteilung „ein fittes Team“ und „ein verlässlicher Partner in der Jugendarbeit“ sei. Hier halte man gut zusammen.

In seinem Rückblick verwies Abteilungsleiter Joachim Fels darauf, dass man sowohl sportlich als auch überfachlich wieder überaus aktiv war, zum Teil mit rekordvderdächtigen Zahlen. Im vergangenen Jahr konnte man mit vielen  Zeitungsartikel die lokale Bevölkerung fast wöchentlich über das Wirken der kleinen Breitensport-Abteilung sehr gut informieren.

Bei den wettkämpferischen Leistungen wurden 112 Top-Platzierungen von der untersten Ebene den Kreismeisterschaften, über Nordbadische und Badischen  bis hin  zu den  Süddeutschen Meisterschaften. Auch den Sprung zur höchsten Ebene – auf die Deutschen Meisterschaften – schaffte ein Judoka. Bei überregionalen und internationalen Turnieren, zeigte sich der Nachwuchs von seiner besten Seite.

Erfreulich war auch, dass Anna-Lena Höcherl die Kreis-Kampfrichterlizenz erworben als jüngste TSVlerin.  

Bei den diesjährigen Ehrungen der Mitglieder wurde die Zahlen dann hoch zweistellig. Hervorzuheben war hier Dieter Dörr, der für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde, und Joachim Fels, der seit 40 Jahre die Abteilungsleitung innehat (weitere Jubiläen siehe Liste). Bei der Auszeichnung des erfolgreichen Nachwuchses lasse man sich nicht lumpen, so Abteilungsleiter Joachim Fels, und übergab mit einem Augenzwinkern jedem Geehrten neben den Ehrenurkunden einen Goldbarren – allerdings in Schokolade gegossen. Mit der Auszeichnung „Judo des Jahres“ ehrt die Abteilung darüber hinaus jedes Jahr ein Mitglied, das sich in besonderer Weise auf oder neben der Matte für den Verein einsetzt. Diese Ehrung wurde dieses Jahr Alexander Fels zu teil, der über die rückliegenden 20 Jahre gemeinsam mit Abteilungsleiter und Vater Joachim Fels alle Presseartikel verantwortete und maßgeblich die Bewerbungen für die vielen Preise und Preisgelder bei Vereinswettbewerben bis auf Bundesebene gesorgte hatte.

Diese ehrenamtlichen Arbeiten im Hintergrund unterstützen immer auch die Tätigkeit des Geldverantwortlichen eines Vereins. Und so konnte Kassenwartin Laura Nahm wieder einen stabilen Haushalt vorlegen – die Kassenprüfer bescheinigten dementsprechend eine sauber und ordentlich geführte Kasse.

Mit der einstimmigen Entlastung des Vorstandes konnten auch die gut vorbereiteten Neuwahlen starten. Die bestehende Führungsriege wurde unter der Leitung von Joachim Fels einstimmig im Amt bestätigt.

Für das laufende Jahr habe man sich in der Vorstandschaft wieder viel vorgenommen. Die Mitglieder können sich neben den anstehenden Meisterschaften auch wieder auf überfachliche Aktionen wie die Teilnahme bei der Aktion Picobello und dem Altstadtfestumzug sowie das Zeltlager auf der Tauberinsel Werbach und den Besuch des Deutschen Roten Kreuzes freuen.

 

Suche nach Sportvereinen

Lade Vereinsliste
    Vereine